News
 

News



29.08.2018
Die U.C.A. AG hat sich mit rd. 3,7 % an der Siccum-Gruppe beteiligt

> News lesen

Die U.C.A. AG hat sich im Rahmen des Mehrheitserwerbs einer Investorengruppe im 3. Quartal 2018 mit rd. 3,7 % an der SICCUM-Gruppe (bestehend aus der SICCUM Trocknungs GmbH und der Vitrum Verwaltungs GmbH), einem führenden Dienstleister für die Trocknung, Reinigung und Sanierung von Wasser-, Brand- und Schimmelschäden für Immobilien in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein, beteiligt. SICCUM bietet seinen Kunden die zügige und fachgerecht ausgeführte Sanierung von Brand-, Wasser- und Schimmelschäden. Das Unternehmen betreibt mit 35 Mitarbeitern sechs Standorte in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Der Fokus liegt dabei auf kleinen Schäden bis 5 TEUR.

27.08.2018
U.C.A. Aktiengesellschaft: Vorläufiges Ergebnis zum 30. Juni 2018

> News lesen

Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

München (pta026/27.08.2018/14:00) - U.C.A. erzielte im ersten Halbjahr Erlöse von TEur 29 (Vj. TEur 37). Der Saldo aus Zinserträgen und Zins­aufwendungen sowie Veräußerungen von Wertpapieren beträgt TEur 133 (VJ. TEur 339). Demgegenüber entstanden Gesamtkosten von TEur 287 (Vj. TEur 303). Das vorläufige Ergebnis vor Steuern weist einen Verlust von TEur 125 aus (Vj. Überschuss von TEur 73). Die freie Liquidität der U.C.A. AG (einschließlich zur Geldanlage gehaltener liquider Aktien, bewertet zu handelsrechtlichen Kursen zum 31.12.2017 bzw. Einstands­kursen) liegt bei rd. Eur 7,7 Mio.

Die U.C.A. Gruppe hält Mitte 2018 sechs direkte Unternehmensbeteili­gungen. U.C.A. wird neben einer gezielten Exit-Strategie ihres Portfolios selektiv neue Beteiligungsmöglichkeiten eingehen.

22.06.2018
aovo mit signifikantem Ergebnissprung beim Jahresüberschuss auf rd. T€ 481

> News lesen

Hannover, 21. Juni 2018 – Der Aufsichtsrat der aovo Touristik AG hat in seiner heutigen Sitzung den testierten Jahresabschluss der Gesellschaft festgestellt und gebilligt. Der Jahresüberschuss nach Steuern verbesserte sich auf 481.000 EUR (Vorjahr -324.000 EUR). Bedingt durch die deutlich über den Erwartungen liegende Ergebnisentwicklung weist die aovo Touristik AG zum Jahresende 2017 wieder ein positives Eigenkapital in Höhe von rund 53.000 EUR (Vorjahr -428.000 EUR) auf.

Der Jahresabschluss der Gesellschaft wird voraussichtlich im Juli 2018 auf der Homepage unter www.aovo.de veröffentlicht.

Über aovo Touristik AG:
Die 2000 gegründete aovo Touristik AG ist mit bislang mehr als 850.000 verkauften Reisen bei mehr als 2 Millionen Reisenden einer der führenden Nischenreiseveranstalter in Deutschland. Das börsennotierte Unternehmen fokussiert sich auf die Konzeption von Paket- und Bausteinlösungen für Erlebnisreisen und Kurzurlaube in unterschiedlichen Themenfeldern wie Kultur, Event, Wellness oder Feinschmeckerei. Regionaler Schwerpunkt von aovo Touristik sind Städtereisen innerhalb von Deutschland bzw. den angrenzenden Ländern des europäischen Auslands.

Weitere Informationen über aovo Touristik AG finden Sie im Internet unter
> www.aovo.de.

17.05.2018
Endgültiges Ergebnis zum 31. Dezember 2017 nach HGB Gewinnverwendungsvorschlag

> News lesen

Die U.C.A. AG erzielte in 2017 Erträge aus Beteiligungen (nach Saldierung mit entsprechenden Aufwendungen) in Höhe von TEUR 697 (Vj. TEUR 583). Das Finanzergebnis aus Zinserträgen und -aufwendungen sowie sonstigen Erträgen und Aufwendungen aus zur Geldanlage gehaltenen Wertpapieren beträgt TEUR 485 (Vj. TEUR 287). Daneben fielen Umsatz- und sonstige betriebliche Erlöse in Höhe von TEUR 66 (Vj. TEUR 100) an. Demgegen­über standen betriebliche Gesamtkosten von TEUR 618 (Vj. TEUR 615).

Unter Berücksichtigung von Steuern in Höhe von TEUR 12 (Vj. TEUR 13) wurde ein Jahresüberschuss von TEUR 618 (Vj. TEUR 342) erzielt.

Die Liquidität der U.C.A. AG (einschließlich zur Geldanlage gehaltener, liquider Aktien, bewertet zu handelsrechtlichen Kursen) beläuft sich auf ca. EUR 8,0 Mio (Vj. EUR 8,4 Mio).

Aufsichtsrat und Vorstand schlagen vor, den ausgewiesenen Bilanzgewinn des Geschäftsjahres 2017 in Höhe von EUR 886.437,41 wie folgt zu verwenden:

a) Verteilung an die gewinnberechtigten Aktionäre durch Ausschüttung einer Dividende von EUR 0,70 je dividendenberechtigter Stückaktie, zahlbar am 10. Juli 2018 EUR 436.296,70
b) Vortrag auf neue Rechnung (=Gewinnvortrag) EUR 450.140,71

Bei Annahme des Beschlussvorschlags von Vorstand und Aufsichtsrat gilt für die Auszahlung der Dividende Folgendes: Da die Dividende für das Geschäftsjahr 2017 in vollem Umfang aus dem steuerlichen Einlagekonto im Sinn des § 27 des Körperschaftsteuergesetzes (nicht in das Nennkapital geleistete Einlagen) geleistet wird, erfolgt die Auszahlung ohne Abzug von Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag. Bei inländischen Aktionären unterliegt die Dividende nicht der Besteuerung. Eine Steuererstattungs- oder Steueranrechnungsmöglichkeit ist mit der Dividende nicht verbunden. Die Ausschüttung mindert nach Auffassung der deutschen Finanzverwaltung die steuerlichen Anschaffungskosten der Aktien.

16.05.2018
Die U.C.A. AG hat sich mit ca. 2% an der Dermedis GmbH, München beteiligt

> News lesen

Dermedis ist ein führender Anbieter von medizinisch-ästhetischen Kosmetikbehandlungen an 6 Standorten in 1A-Lagen in Deutschland. Dermedis bietet das größte medizinisch kosmetische Behandlungs­spektrum für gesunde und schöne Haut. Durch modernste Behandlungs­techniken und -methoden und die hohe Qualifikation der Heilprakti­kerinnen, Kosmetikerinnen und Dermatologen kann sich die Dermedis GmbH über eine sehr hohe Kundenzufriedenheit freuen. An den Standorten sowie im Online-Shop werden zudem Kosmetikprodukte führender Premium-Marken verkauft.

11.04.2018
U.C.A. AG Vorläufiges Ergebnis zum 31.12.2017

> News lesen

Vor Bewertung der Beteiligungen

München (pta) - Die U.C.A. AG erzielte - vor Berücksichtigung etwaiger Ab- oder Zuschreibungen der Beteiligungen - in 2017 Erträge aus Beteiligungen (nach Saldierung mit entsprechenden Aufwendungen) in Höhe von TEUR 504 (Vj. TEUR 583). Das Finanzergebnis aus Zinserträgen und -aufwendungen sowie sonstigen Erträgen und Aufwendungen aus zur Geldanlage gehaltenen Wertpapieren beträgt TEUR 477 (Vj. TEUR 289). Daneben fielen Umsatz- und sonstige betriebliche Erlöse in Höhe von TEUR 75 (Vj. TEUR 103) an. Demgegenüber standen betriebliche Gesamtkosten von TEUR 619 (Vj. TEUR 620).

Unter Berücksichtigung von Steuern in Höhe von TEUR 12 (Vj. TEUR 13) wurde ein Jahresüberschuss von TEUR 425 (Vj. TEUR 342) erzielt.

Die Liquidität der U.C.A. AG (einschließlich zur Geldanlage gehaltener, liquider Aktien, bewertet zu handelsrechtlichen Kursen) beläuft sich auf ca. EUR 8,0 Mio (Vj. EUR 8,4 Mio).

Die vorläufigen operativen Geschäftszahlen der U.C.A. AG stehen unter dem Vorbehalt des Testats des Wirtschaftsprüfers und der Feststellung durch den Aufsichtsrat. Die endgültigen Finanz- und Ertragskennzahlen zum Geschäftsjahr 2017 werden voraussichtlich am 18. Mai 2018 veröffentlicht.

12.03.2018
Gerichtliche Bestellung eines Aufsichtsratsmitglieds

> News lesen

Das Amtsgericht München - Registergericht - hat auf Antrag des Vorstands der Gesellschaft Herrn Dipl.-Ing. Achim Gippers mit Wirkung ab 13. März 2018 zum Aufsichtsratsmitglied bestellt.

Die gerichtliche Bestellung des neuen Aufsichtsratsmitglieds war notwendig geworden, nachdem das bisherige Aufsichtsratsmitglied der U.C.A. AG, Herr Nico Baader, sein Amt aus persönlichen Gründen niedergelegt hatte.


> News Archiv
> Informationen für unsere Aktionäre