News
 

News



23.03.2017
VHI: Jahresrückblick 2016

> News lesen
  • Das Portfolio der VHI entwickelte sich im Jahresverlauf sehr erfreulich.

  • So stieg der Nettoinventarwert (NAV) auf Jahressicht um 14,4% auf 3,33 € (Vorjahr 2,91 €) je Aktie. Zu beachten ist dabei der Dividendenabschlag in Höhe von 0,07 € je Aktie im Nachgang der ordentlichen Hauptversammlung im April 2016.

  • Inklusive der Dividende betrug die NAV-Steigerung in 2016 rund 16,8%.

  • Zu Beginn des Geschäftsjahres lag die Aktienquote des VHI-Portfolios bei 79%. Vor allem im ersten Halbjahr konnte die Gesellschaft die volatilen Aktienkurse nutzen und den Wertpapierbestand deutlich ausbauen. Zum Geschäftsjahresende 2016 lag die Investitionsquote bei 87%. Die Liquiditätsquote betrug entsprechend 13%.

  • Der Wert an Beteiligungspapieren hat sich durch Zukäufe sowie die erfreuliche Kursentwicklung deutlich von 8,5 Mio. € auf 10,8 Mio. € erhöht.

  • Auf Gesamtjahressicht 2016 waren die Topperformer des Portfolios: Ringmetall (+90%), Grammer (+74%) und Uniwheels (+68%).

  • Der Vorstand und der Aufsichtsrat schlagen die Ausschüttung einer um 14% erhöhten Dividende in Höhe von 0,08 € je Anteilsschein vor (Vorjahr 0,07 €).


Georg Geiger (Vorstand Value Holdings AG): "Die Value Holdings AG rechnet für das Geschäftsjahr 2017 mit einem steigenden Ergebnis, sofern dies nicht durch unvorhergesehene Ereignisse verhindert wird. Sowohl Dividendenerträge als auch Beteiligungserträge sollten gegenüber 2016 zunehmen."

Informationen 1. Quartal 2017

  • der Nettoinventarwert (NAV) der Value-Holdings International AG (VHI) beträgt per 28.02.2017 3,46 EUR je Aktie und ist damit im Monat Februar um 0,6% gestiegen.

  • Seit Jahresanfang 2017 erhöhte sich der NAV damit um 3,9%. DAX (+3,1%) und EuroStoxx50 (+0,9%) legten bislang nur unterproportional zu.
20.03.2017
MedLearning mit neuem All Time High

> IR-News lesen
MedLearning
CME-Partner

CME

Der operative Geschäftsverlauf der MedLearning AG im Jahre 2016 war äußerst erfreulich. Die Anzahl der Kunden und angebotenen Fortbildungen wächst stetig und entwickelt sich sehr positiv. Daneben tragen insbesondere auch zahlreiche Bestandskunden mit ihren Rahmenverträgen zu einem kontinuierlichen Umsatzanstieg bei. Besonders erfreulich ist, dass mit einigen Pharmaunternehmen neue Rahmenverträge abgeschlossen werden konnten.

  • Die MedLearning hat im 1. Quartal 2017 ein neues "all time high" im Angebotsvolumen erreicht.

  • Dies führt zu einer Verdoppelung der Dividende in 2017 gegenüber 2016.

  • Bis heute hat die MedLearning AG folgende Ziele erreicht: 503 CME in 36 Fachgebieten, mehr als 412 Autoren, über 74.000 Ärzte als Newsletter-Empfänger und über 265.000 CME-Punkte.

Dr. Jürgen Steuer (CEO U.C.A. AG): "Das Wachstum wird sich aufgrund der sehr guten Auftragslage auch in 2017 fortsetzen. Der Wert der MedLearning ist seit 2016 erheblich gestiegen."

Matteo Morelli (Vorstand MedLearning AG): "Die bisherige Entwicklung hat alle unsere Erwartungen übertroffen."

13.03.2017
Beteiligung an WOMANIZER Gruppe

> News lesen

Die U.C.A. AG hat sich mit 3,69% an der WOMANIZER Gruppe beteiligt.

Die WOMANIZER Gruppe, Erfinder der patentierten, revolutionären Pleasure Air Technologie® startet nach einem erfolgreichen Umsatzwachstum der letzten Jahre gestärkt in die nächste spannende Wachstumsphase.

Der Unternehmensgründer und CEO Michael Lenke setzt auf Internationalisierung und nutzt hierfür die Kraft eines finanzstarken Partners, den er für die WOMANIZER Gruppe gewinnen konnte. Unter der Führung von Dr. Richard Lenz, der eine Gruppe von Unternehmern und Family Offices vertritt, soll mit den Premium-Produkten von WOMANIZER künftig verstärkt in Asien und Nordamerika expandiert und das Produktportfolio ausgebaut werden.

01.03.2017
Kapitalerhöhung der Sportnex GmbH

> News lesen

München, den 01.03.2017

Die U.C.A. AG hat am 09.02.2017 im Rahmen einer Kapitalerhöhung Ihre Beteiligung an der Sportnex GmbH ausgebaut. Das Kapital der Gesellschaft wurde um € 350.000,-- erhöht. Die U.C.A. AG hält nunmehr einen Anteil von rd. 35,6% an der Sportnex GmbH.

Die U.C.A. sieht weiterhin ein erhebliches Wachstumspotential bei der Sportnex. So konnte die Sportnex mittlerweile einige Premier League Clubs akquirieren, so u.a. Arsenal London oder Leicester City. In der deutschen Bundesliga konnten einige Produktneuerungen eingeführt werden, u.a. Retro -Trikots, Stadionbilder und Christmas Jumper. Besonders hervorzuheben ist die Konferenz mit Vertretern einzelner Bundesligisten, um Produktneuerungen zu besprechen.

Andreas Lipp (CEO der Sportnex GmbH) blickt im Zuge der Kapitalerhöhung positiv in die Zukunft und verfolgt das ambitionierte Ziel, den Umsatz – auch in Bezug auf den Launch des offiziellen UEFA Online-Shops und den Einstieg in die Premier League - in den nächsten 3 Jahren signifikant zu erhöhen.

Dr. Jürgen Steuer (CEO U.C.A. AG): "Die Sportnex GmbH ist eine erfolgreiche Company mit starken Brands. Durch die zunehmende Internationalisierung wird die Sportnex GmbH weitere Wachstumspotentiale realisieren können. Die durchgeführte Kapitalerhöhung stellt eine solide Grundlage für das weitere Wachstum dar."

Über Sportnex:
Die Sportnex GmbH ist Deutschlands größtes Sport-Auktionshaus sowie im Bereich Auktion exklusiver Partner von 40 Vereinen aus dem deutschen und englischen Profi-Fußball. Im Fokus ihrer Geschäftstätigkeit steht der Betrieb einer umfassenden Transaktionsplattform für Fußballfans mit den beiden Segmenten Auktion und Shop.

21.02.2017
Frank Optic - Beantragung auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens

> News lesen

Die Firma Frank Optic Products GmbH hat beim Amtsgericht Charlottenburg die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über ihr Vermögen beantragt. Frank Optic schuldet der Deutsche Technologie Beteiligungen AG die Rückzahlung einer Darlehensforderung in Höhe von noch € 45.000 sowie Zinsen in Höhe von € 9.000. Die DeTeBe hat diese Forderung nunmehr in voller Höhe wertberichtigt.

30.11.2016
Sphene Capital zu aovo: Großauftrag aus Oberammergau

> News lesen

Sehr geehrte Damen und Herren,

gestern hat aovo Touristik einen der größten Aufträge der jüngeren Unternehmensgeschichte erhalten: Die Mandatierung als exklusiver Vertriebs- und Marketingdienstleister für die Arrangements und Tickets der 42. Oberammergauer Passionsspiele im Jahr 2020. Für aovo hat die Gewinnung dieses Großauftrages aus einer öffentlichen Auktion nach unserer Einschätzung Signalcharakter, da er (1) angesichts eines Auftragsgesamtwertes von EUR 4,0 Mio. den operativen Turnaround und (2) die Leistungsfähigkeit des aovo-eigenen Reiseveranstaltersystems Phoenix belegt. Aus unserem dreistufigen DCF-Entity-Modell ermitteln wir unverändert ein mittelfristiges Kursziel von EUR 5,40 je Aktie (Base Case-Szenario). Wir bestätigen daher unser Buy-Rating für die Aktien der aovo Touristik AG.

Unsere Research Reports, inklusive deren Historie, finden Sie auch bei eqs (EquityStory), FactSet , S&P Capital IQ und Thomson Reuters.

Mit freundlichen Grüßen | Best regards

Susanne Hasler

Sphene Capital

> aovo Touristik: Großauftrag aus Oberammergau (pdf 325 KB)

19.09.2016
DeTeBe veröffentlicht vorläufige Halbjahreszahlen 2016

> News lesen

Die Deutsche Technologie Beteiligungen AG (DeTeBe) hat das erste Halbjahr 2016 nach vorläufigen Zahlen mit einem Ergebnis vor Steuern in Höhe von TEUR ./.61 (Vj. TEUR ./. 33) abgeschlossen. Die freien Mittel zum 30.6.2016 in Höhe von rd. T€ 1.205 setzen sich vollständig aus Bankguthaben zusammen. Die Dividende für 2015 in Höhe von T€ 88 wurde am 8.7.2016 an die Aktionäre ausbezahlt.

DeTeBe prüft aktuell mehrere Optionen, ihr Portfolio durch Beteiligung an einem Technologie-unternehmen auszubauen.

30.06.2016
SPORTNEX enters Premier League

> News lesen
Sportnex
Highlights 2015/2016
  • Das Auktionsgeschäft zeigt ihr bestes Ergebnis in der Geschichte mit dem Einstieg in die Premier League.
  • Durch die Auktionsplattformen in UK wird die Sportnex GmbH zum internationalen Player.
    Bis heute zählt die Sportnex GmbH 7 Kunden in UK, u.a. Arsenal London, FC Liverpool, FC Millwall, Crystal Palace und Ipswich Town FC.
    In 2016 sind weitere Launches von Auktionsplattformen mit englischen Vereinen geplant.
  • Im Bereich des eCommerce können mit dem Launch des offiziellen UEFA Online-Shop, der Umsetzung von sog. White Label Solutions für die NFL und Mario Götze, sowie dem Relaunch des FC Bayern München Fanclub-Shop beachtenswerte Erfolge verbucht werden.
    Das Geschäftsmodell ist in stetiger Weiterentwicklung, damit den Kunden immer ein innovatives Einkaufserlebnis geboten werden kann.
  • Weitere Fortschritte erzielt der neue Businessbereich Retail!
    Als Distributor kann die Sportnex GmbH starke Kooperationen im Bereich Retro-Trikots mit den Fußball Bundesligavereinen verbuchen.
    Weiter kann durch ein starkes und abwechslungsreiches Produktportfolio ein großes Handelsnetzwerk aufgebaut werden.
  • Durch das große Netzwerk in Europa erhielt die Sportnex GmbH folgende Distributionslizenzen:
    1bag1match (Frankreich), Arena Imaging (UK), SCORE DRAW (UK), Icons (UK), Genesis Sports (UK).
  • Durch das Netzwerk und die Expertise in den Bereichen eCommerce und Merchandising ist die Sportnex GmbH der optimale Partner sowohl im B2B & B2C-Handel (Retail) als auch im Handelsnetzwerk der Vereine.
14.06.2016
MedLearning: Alle Zeichen auf Wachstum

> News lesen
MedLearning
CME-Partner
CME
Top-Ergebnisse
  • In das Jahr 2016 ist die MedLearning gut gestartet! Im Umsatz und im Ergebnis zeigt sich eine erhebliche Steigerung.
  • Die MedLearning hat im 1. Quartal 2016 ein „all time high“ im Angebotsvolumen erreicht.
  • Dies spiegelt sich auch in der ersten Dividendenausschüttung der Geschichte wider.
  • Bis heute hat die MedLearning AG folgende Ziele erreicht: 390 CME, 337 Autoren und 214.012 CME-Punkte.
31.05.2016
VHI: Fast 90% investiert

> News lesen
VHI
Highlights 1. Quartal 2016
  • Der Nettoinventarenwert (NAV) sank seit Anfang des Jahres um 4,1% auf 2,79€ je Aktie, konnte sich aber damit ein ganzes Stück besser als die Hauptindizes DAX (Minus von 7%) und EuroStoxx 50 (Minus von 8%) schlagen. Die Kursspanne der VHI-Aktie lag zwischen € 2,58 und € 2,94.
  • Neu aufgenommen wurden die Werte Leoni, Aurubis und K+S.
  • Außerdem wurden Anteile zu den bestehenden Positionen bei Daimler und BMW hinzugekauft.
  • Die Werteentwicklung der zugekauften Titel lag im positiven Bereich. Dennoch zeigten sich bei Sogefi, Cementir und Vollourec Verluste mit jeweils über 20%.
  • Trotz der leicht negativen Wertentwicklung des Gesamtdepots führten die Portfolioveränderungen dazu, dass die Gesellschaft mit knapp 90% investiert war und die Liquiditätsquote nur noch bei 10% lag.
  • Der Vorstand und der Aufsichtsrat schlagen die Ausschüttung einer stabilen Dividende in Höhe von 0,07€ je Anteilsschein vor.
26.05.2016
aovo: Kapitalerhöhung und netto-Partnerschaft

> News lesen
aovo
Kapitalerhöhung. Hannover, 13. Januar 2016
  • Im Dezember 2015 wurde die beschlossene Kapitalerhöhung erfolgreich abgeschlossen:
    Der Platzierungspreis wurde festgelegt auf EUR 2,50 je Aktie.
  • Insgesamt wurden 127.200 neue Aktien bei qualifizierten Anlegern im Rahmen eines beschleunigten Platzierungsverfahrens platziert.
  • Dadurch zeigt sich eine Erhöhung des Grundkapitals von EUR 1.272.000 um EUR 127.200 auf EUR 1.399.200 gegen Bareinlagen unter Ausschluss des Bezugsrechts.
  • Weiterhin wurde eine Umplatzierung von rund 200.000 Aktien aus dem Bestand des Management Pools vorgenommen.
aovo gewinnt den führenden Markendiscounter "netto" als Partner
  • Als neuen Vertriebspartner gewinnt aovo den führenden Markendiscounter netto.
  • Auf der Website: www.netto-urlaub.de werden ab sofort Kurz- und Erlebnisreisen von einfachen Städtereisen, wie etwa nach Berlin oder Hamburg bis hin zu verschiedenen Eventreisen (z.B.: Konzert von Sarah Connor oder Oktoberfest in München) angeboten.

> News Archiv
> Informationen für unsere Aktionäre